Die außergewöhnlichen Eigenschaften

 

Die Qualität der wertvollen Wolle wird anhand der Faser gemessen. Je feiner, desto besser. Von ultrafein bis strong gibt es zwar die unterschiedlichsten Qualitäten, doch sehr geringe Faserstärken machen das Tragen auf der Haut zu einem absolut weichen zarten Gefühl. Merinowollfasern enthalten bis zu 85 Prozent Luft, weshalb sie als besonders atmungsaktiv und isolierend gelten. Was im Sommer kühlt, wärmt im Winter. An heißen Tagen unterstützt die Wolle den Körper bei der Feuchtigkeitsregulierung und nimmt bis zu 35 Prozent des Eigengewichtes an Feuchtigkeit (z. B. Schweiß) auf, um diese anschließend wieder nach außen abführen zu können. 


Edler Merinobekleidung machen Gerüche nichts aus. Starkes Schwitzen oder Kochgerüche beeinträchtigen das natürliche Material nur kurz. Auslüften reicht völlig aus und das Kleidungsstück ist wieder genauso frisch wie zuvor. Ein weiterer Vorteil ist der UV-Schutz. Mit Kleidung, die aus ihren feinen Fäden gefertigt wurde, erreicht man einen UFS von 40+ und gleichzeitig perlt jeder Schmutz an der Wolle wie von selbst ab. Merino-Wolle ist ebenso wunderbar für alle Menschen, die ihre Zeit nicht mit Falten und Fusseln verschwenden wollen. Sie sind ebenso ausgeschlossen, wie die Entflammbarkeit des Materials. Sogar die Feuerwehr setzt auf Schutzkleidung aus Merino. 

Mitglied im Händlerbund